über mich das Studio Tattoo Galerie Infos and more Piercing Google maps Links News

Mein Weg zu dem Heute…………..

Gut behütet von meinen Eltern und dem sozialistischen Schutzwall, bin ich in einer Kleinstadt in Ostbrandenburg aufgewachsen. Da zu Ostzeiten tätowierte Menschen zu den Raritäten zählten und auch eher an der Küste und im Knast zu sehen waren, kam ich zu dieser Zeit nicht mit diesem Thema in Berührung. Erst in den Neunzigern überzeugte mich eine damalige Freundin von der Schönheit eines Tattoos. Ich bekam ein kleines Tribal auf meinen großen Oberarm, was rückblickend dort sehr verloren aussah, aber ich fand es schön. Entscheidend für meine heutige Faszination war der Film "From Dusk Till Dawn" besser das Film-Tattoo von Seth Gecko alias George Clooney.

Immer und immer wieder zog ich mir diesen genialen Film damals rein und irgendwann beschloss ich, dass Tattoo willst du selber tragen. Ich fand dann auch ein Studio in OVP was meinen Traum umsetzte. Da ich wie vielleicht auch einige von euch in der gleichen Situation nicht so richtig auf die Referenzen / Motivation des Tätowierers, sondern mehr auf meinen Geldbeutel geachtet habe, wurde mein Tattoo nicht so wie ich es mir eigentlich vorgestellt hatte. Ein paar harte Jahre in meinem Leben folgten, wo ich dem halb fertigen und unsauberen Tattoo keine weitere Beachtung schenken konnte. Als ich in dieser Welt wieder meinen Fuß gefasst hatte, sollt nun auch mein Tattoo endlich fertig gemacht werden. Da die meisten Tattoo-Studios solch angefangene Sachen ungern weiter machen und ich nicht zu meinem alten Hacker zurück wollte, hatte ich eine länger Suche vor mir. Ich fand dann doch ein sehr sehr gutes Studio in Weißensee, was mein Tribal beenden sollte. Die Tätowierer brachten auch ein paar neue Ideen mit rein, so dass ich heute mit meinem Tattoo sehr zu frieden bin und es mit Stolz trage. Ein zwei Teilchen müssen zwar noch nachgestochen werden, aber kommt Zeit kommt Rat. Da ich mich die letzten Jahre viel mit dem Thema Tattoo (Tribal, Maori, Polynesian ect.) beschäftigt habe und die ,,Körperbemalung,, ein Traum für mich geworden ist, ging mir der Gedanke ,,vom eigenen Studio,, nicht mehr aus dem Kopf. Mein Problem für die Umsetzung war nur meine unheimlich viel Zeit fressende Arbeit. Manchmal braucht man im Leben nur einen kleinen Schupps um in eine andere Richtung zu gehen. Dies geschah bei mir im Winter 2009/2010. Nun ist mein Traum ein Teil meines Lebens und in der alten und traditionellen Stammestätowierung der Maoris, Polynesier, Hawaiianer und Haida, Schwarz/Grau-Tattoos, filigrane Motive, Schriftzüge ect. scheine ich neben natürlich auch den Tribal-Tattoos und weitere Motive meine Faszination und Bestimmung gefunden zu haben.

mein Weg,
der Anfang,
meine Begeisterung,
mein Plan,
der Zufall,
mein Ziel………












2012 ............

Viel Veränderungen waren nötig ......... weiteres folgt..........