Tattoostudio Panke-Ink
die Schwarz- & Buntmacher

Pflegetipps für dein Tattoo

1. Zugepflastert - Nach dem Tätowieren
Die Nachsorge bzw. Wundpflege nach dem Tätowieren gleicht der bei leichten Verbrennungen. Der Bereich muss sauber und feucht gehalten werden, bis zur Heilung.
Für die ersten vier bis fünf Tage nach dem Stechen schützen wir dein neues Tattoo mit einem speziellen Wundpflaster - Suprasorb. Es sorgt dafür, dass dein Tattoo unter der Folie vor äußeren Umwelteinflüssen geschützt ist und gleichzeitig feucht und sauber bleibt.
Berühre die Tätowierung in nächster Zeit so selten, wie es geht. Erlaube auch Neugierigen nicht, diese anzufassen.
 
2. Komm, zieh ab! - Pflasterentfernung & Reinigung
Entferne den Wundverband am besten unter der Dusche. Wenn der Verband so richtig feucht ist, lässt er sich leichter lösen und reizt die Wunde nicht zu sehr. Wasche das Tattoo mit antibakterieller Seife (ph-Neutral) und viel Wasser, um alle Rückstände auf dem Tattoo zu entfernen. Spüle vorsichtig und tupfe das Tattoo mit einem weichen Handtuch trocken. Nicht reiben! Verwende keinen Alkohol oder andere Substanzen, die die Haut reizen und austrocknen.
 
3. Cremst du schon? - Salbe zur Pflege
Besorge dir die Salbe in einer Apotheke und lass dich dort beraten, besonders dann, wenn du gegen Antibiotika allergisch bist.
Mit sauberen Händen solltest du bis zu dreimal täglich eine Wund- und Heilsalbe z.B. von Ratiopharm, ein Panthenol Spray oder eine spezielle (leicht antibiotische) Tattoo Creme auftragen. Reibe die Salbe in einer dünnen Schicht vorsichtig in das Tattoo, wie eine Bodylotion. Das verhindert das Austrocknen und Hartwerden der Haut. Am besten immer eincremen, wenn man merkt, dass die Haut trocken wird. Wenn eine Infektion / Komplikation auftritt, solltest du uns anrufen oder gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen. Nimm zum Einreiben bitte keine Vaseline! Sie kann Verformungen deines Tattoos verursachen und macht die Farbe matt. Bei Hautausschlägen solltest du deine normale Hand- oder Körperlotion verwenden.
 
4. Frisch verpackt - Nach der Pflasterentfernung
In der ersten Nacht kann es hilfreich sein, eine Frischhaltefolie auf das zuvor gesäuberte und eingecremte Tattoo zu kleben. Dies sollte allerdings wirklich NUR in der ersten Nacht gemacht werden, da die Haut am besten an der Luft abheilt. In den ersten zwei Tagen kann noch Farbe austreten. Nachdem sich die erste Hautschicht löst, wird ein leichter Juckreiz auftreten.
 
5. Finger weg! - Die Sache mit dem Juckreiz
Kratzen und Knibbeln vermeiden, einfach abheilen lassen! Ansonsten kann es sein, dass man beim Kratzen das Tattoo verletzt und nachher Löcher im Motiv hat.
 
6. Noch mehr Creme! – Pflege nach der ersten Woche
Nach fünf Tagen sollte die Heilsalbe durch eine sanfte Bodylotion ersetzt werden. Die Lotion sollte parfümfrei und farbfrei sein. Innerhalb von sieben bis zehn Tagen sollte sich das Tattoo nicht mehr empfindlich anfühlen. Dennoch solltest du die Lotion noch zwei Wochen auftragen.
 
7. Ah, Tageslicht!  - Sonne & Solarium
Für vier Wochen solltest du das Tattoo vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Schon fünf Minuten Sonnenlicht können eine allergische Reaktion hervorrufen. Eine wasserfeste Sonnencreme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor ist empfehlenswert. Während der Heilung solltest du nicht ins Solarium gehen. Auch nach der Heilung sollte das Tattoo im Solarium abgedeckt sein.
 
8. Nasses Wasser – Baden gehen
Nicht die Haut durchweichen! Schwimmen gehen im Chlorwasser, heiße Bäder oder Whirlpools können ein Tattoo zerstören. Warte damit, bis die Heilung abgeschlossen ist.
 
Eine spezielle Tattoo-Creme für die richtige Pflege ist bei uns im Studio erhältlich.
 

Pflegetipps Tattoo Panke-Ink als PDF-Datei zum Download 

Kelofibrase Sandoz

TIPP:
Sollte sich durch falsche Pflege, Kratzen oder eine Entzündung leichte Narben gebildet haben, kann euch die folgende Creme vielleicht helfen….

,,Kelofibrase Sandoz Creme,,  Hersteller/Vertrieb: SANDOZ PHARMACEUT.GMBH




Beschreibungsausschnitt:

Hervorragend zur Narbenpflege:

Ausgezeichnet bewährt hat sich Kelofibrase Sandoz zur Narbenpflege. Die regelmäßige Massage mit dieser Narbenpflege ist für die Entwicklung einer im Erscheinungsbild unauffälligeren Narbe sehr vorteilhaft. Kelofibrase Sandoz unterstützt diesen Prozess. Die Durchblutung im umliegenden Gewebe wird angeregt und in der Regel stark herabgesetzte Wasserbindungskapazität im Narbengewebe wird durch einen speziellen Wirkstoff gezielt erhöht. Die Elastizität des Gewebes wird so verbessert. Die Haut spannt nicht mehr und Regenerationsprozesse im Narbenbereich werden begünstigt.


Anwendung:
Kelofibrase Sandoz mehrmals täglich auf die betroffenen Hauptpartien auftragen und sanft massieren, bis die Creme von der Haut aufgenommen ist. Am besten kleine Cremeportionen nacheinander einmassieren. Bei verhärteten, alten Narben empfiehlt sich eine kräftigere Massage. Die Wirkung kann dadurch verstärkt werden, dass zum Beispiel die Creme messerrückendick aufgetragen und über die Nacht mit einem Verband abgedeckt wird.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!!!

Link zu Amazon hier

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram